Schweizer Bürger und die Bürger der Europäischen Union benötigen für die Einreise nach Kroatien einen gültigen Personalausweis (Aufenthalt bis 30 Tage) oder Reisepass (Aufenthalt bis 3 Monate) bzw. Kinderausweis mit Lichtbild. Wenn Kinder mit ihren Eltern reisen, können Sie auch im Reisepass eines der Elternteile eingetragen sein. Bitte achten Sie unbedingt darauf, dass Ihre Reisedokumente gültig sind (Personalausweis mindestens 30 Tage, Reisepass mindestens drei Monate).

  • Zollvorschriften: Touristen können ihr persönliches Gepäck ohne jegliche Einschränkungen nach Kroatien einführen.Wertvollere professionelle und technische Ausrüstung mus an der Grenze deklariert werden. Fremdwahrung wird frei ein- und ausgeführt.
    Neben persönlichem Reisegepäck (einschließlich Fotoapparaten und Videokameras etc.) können nach Kroatien pro erwachsener Person zollfrei eingeführt werden: 200 Zigaretten (oder 50 Zigarren bzw. 250 g Tabak), 1 l Spirituosen, 1 l Wein, 50 ml Parfüm, 500 g Kaffee, 500 g Tee; außerdem Waren im Wert von bis zu 300,- Kuna.
  • Währung: Die kroatische Währung ist die "Kuna". Es gibt Münzen und Banknoten, die Abkürzung lautet "kn", international "HRK". Eine Kuna wird unterteilt in 100 Lipa (lp). Der Wechselkurs betrug bei Drucklegung ca. 6.00 kn für 1 CHF . Geldwechsel ist in Kroatien in allen Postämtern, Banken und Wechselstuben, sowie an den meisten Hotelrezeptionen möglich. Der Kurs variiert leicht von Bank zu Bank, die Provision beträgt zwischen 0 % und 3 %. Im Urlaub nicht verbrauchte Kuna können in Banken gegen Vorlage der Wechselquittung in CHF/Euro zurückgetauscht werden. Banken haben in der Regel montags bis freitags von 7.00 bis 15.00 Uhr geöffnet, oft auch bis 20.00 Uhr.
    In fast allen Orten finden Sie Geldautomaten, an denen Sie Bargeld (Kuna) mit EC-Karte und den meisten Kreditkarten abheben können. Außerdem akzeptieren die meisten Geschäfte, Restaurants, Tankstellen und Mautstellen an den Autobahnen die üblichen Kreditkarten wie Visa, Mastercard, Diners und American Express, außerdem Maestro und Visa Electron.
  • Geld: Zollvorschriften der Republik Kroatien sind den Standards der EU-Länder angepasst. Fremdwährungen und Schecks dürfen bis zu einem Betrag von 5,420 Euro (40 000 kn; 1 Euro = 7,38 kn) unbegrenzt frei ein- und ausgeführt werden; höherer Betrag muss gemeldet sein; die Ein- und Ausfuhr der Landeswährung ist auf 15 000 Kn beschränkt, für größere Beträge ist eine Sondergenehmigung der Kroatischen Nationalbank erforderlich. Wertvolle Berufs- und technische Ausstattung muss bei der Einreise deklariert werden. Mehrwertsteuer (PDV) in Kroatien beträgt 22%. Für in Kroatien gekaufte Ware kann die Mehrwertsteuer mittels Formular "Porezni ček" (Tax cheque) rück erstattet werden, falls die einzelne Rechnung höher als 500,00 Kuna ist. Weitere Infos: Zollbehörde der Republik Kroatien (Tel.: 0800 1222, 01 6102 333); Web: www.carina.hr
  • Medizinische Versorgung: Die ärztliche Versorgung in Kroatien ist gut - zunehmend gibt es neben den Polikliniken und Krankenhäusern auch private Ambulanzen und Praxen. Deutsche benötigen einen Auslandskrankenschein ihrer Krankenkasse; in einigen Fällen ist eine Selbstbeteiligung zu leisten. Private Ärzte (vor allem Zahnärzte) haben oft keinen Vertrag mit der gesetzlichen Krankenversicherung und sind in bar zu bezahlen. Arztkosten sind in Kroatien wesentlich geringer als in Deutschland oder Österreich. Grundsätzlich empfi ehlt sich stets der Abschluss einer Reise-Krankenversicherung, wie dies auch für andere europäische Urlaubsländer gilt.
  • Klima: Im Norden Kroatiens herrscht das kontinentale Klima, im mittleren Teil des Landes das Gebirgsklima und an der Küste das Mittelmeerklima vor. Im Frühling und Herbst ist es an der Küste sehr mild, in den zentralen und nördlichen Teilen können die Winter kalt und schneereich sein.
  • Feiertage:
    1.Januar-Neujahr,
    6.Januar-die heiligen drei Könige,
    15. und 16. Ostern,
    1.Mai-Maifeiertag,
    30.Mai-Staatsfeiertag,
    22.Jun-Tag des antifaschistischen Kampfes,
    5.August-Tag der vaterländischen Dankbarkeit,
    15.August Maria Himmelfahrt,
    1.November Allerheiligen,
    25. und 26. Dezember-Weichnachten.

  • Öffnungszeiten: Banken und Postämter haben überwiegend von 7 bis 19 Uhr durchgehend geoffnet. Öffentliche Amter: montags bis freitags von 8 bis 16 Uhr. In der Hauptsaison sind die Postämter den ganzen Tag und auch samstags bis 21 Uhr geöffnet. Lebensmittelgeschäfte und Wahrenhäsuser haben durchgehend von 8 bis 20 Uhr geöffnet. Eine kleinere Anzahl von Geschäften ist von 8 bis 12 Uhr und von 16 bis 20 Uhr geöffnet.
  • Haustiere
    Die Mitnahme von Haustieren ist in den Objekten, bei denen es ausdrücklich steht, gegen einen Aufpreis pro Tag möglich (s. Objektbeschreibung).

    In der Öffentlichkeit und in Strandnähe herrscht Anleinpflicht (teilweise Geldstrafen bis zu 150 €). Sonnenbaden mit Hund nur bei Mindestentfernung 100m vom offiziellen Badestrand.
    Haustiere aus der Schweiz sollen den internationalen Veterinärausweis mit dem Nachweis über die Tollwutimpfung besitzen, mit dem sie sich in Begleitung des Besitzers bis zu 30 Tage in Kroatien aufhalten können. Die Impfung muss mindestens 15 Tage vor der Reise erfolgt sein und darf höchstens 6 Monate zurückliegen.

  • Wichtige Telefonnummern:
    Polizei 92,
    Feuerwehr 93,
    Notruf 94,
    Pannendienst 987,
    Hrvatski Auto Klub HAK (Kroatischer Automobilclub)-
    Strasenzustandsberichte 01 4640 800,
    Generelle Informationen 981.

  • Internationale Flughäfen: Zagreb, Osijek, Pula, Rijeka, Zadar, Split, Brac, Lošinj, Dubrovnik.
    Die nationale Fluggesellschaft Croatia Airlines,
    Auskünfte: 0800 777 777 und
    Buchungen: 062 777 777.
    Flugplätze: Vrsar, Grobnik, Otocac, Varazdin, Pribislavec (Cakovec), Lucko, Sinj.

  • Zeitzone: MEZ + 1 Stunde ( im Sommer MEZ + 2)

  • Stromspannung: 220 V, 50 Hz.
    Die Netzspannung beträgt wie in der Schweiz,Deutschland oder Österreich 220 Volt Wechselstrom - Adapter für Steckdosen sind nicht notwendig.
  • Vorwahl für Kroatien: 00385
  • Postämter

    In Postämtern, meist von 7.00 bis 20.00 Uhr geöff net (samstags oft bis 13.00 Uhr), erhalten Sie außer Briefmarken auch Telefonkarten, können Telegramme und Telefaxe aufgeben, telefonieren und Geld wechseln.

    Nebenkosten

    Einige Beispiele (circa-Preise in €):

    Tennisplatzmiete (Stunde) 5,- bis 10,-
    Minigolf (pro Runde) 2,-
    Tischtennis (pro Stunde) 2,-
    Paddelboot (pro Stunde) 2,50
    Tretboot (pro Stunde) 4,- bis 7,-
    Motorboot 4 PS (pro Stunde) 12,- bis 15,-
    Wasserski (pro Runde) 5,- bis 10,-
    Liegestuhl (pro Tag) 1,50 bis 5,-
    Sonnenschirm (pro Tag) 1,50 bis 5,-

Essen und Trinken

Orientierungspreise in Restaurants (meist inkl. Beilagen):

Rohschinken (Portion) 6,- bis 8,-
Suppe 1,30 bis 3,-
Kalbschnitzel 6,- bis 8,-
Wiener Schnitzel 6,- bis 8,-
Filetsteak 8,- bis 10,-
Ražnjici (Fleisch-Spießchen) oder Cevapcici 4,- bis 6,-
Lammfleisch vom Spieß (kg) ab 18,-
Pizza ab 4,-
Fisch (1. Klasse) und Scampi (kg) ab 25,-
Wein (1 Liter) ab 5,-
Sortenwein (0,75 Liter) ab 12,-
Bier (0,5 Liter) 1,50 bis 2,50
Cola oder Limo (0,25 l) 1,- bis 2,-
Spirituosen (0,03 Liter) ab 1,-

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.

Suchwort in die Textbox eingeben und den Button drücken.